Skip to main content

Berufsvorbereitungsjahr als Produktionsschule

Das Berufsvorbereitungsjahr (BVJ) ist eine Pflicht-Schulform für Jugendliche nach Erfüllung der Vollzeitschulpflicht, falls sie keinen Ausbildungsplatz und keine Versetzung in die Klassenstufe 9 des allgemeinbildenden Schulwesens haben.

Das BVJ hat zum Ziel, die Berufsfindung der Jugendlichen zu erleichtern und ihre Berufsreife zu verbessern. Um dieses Ziel zu erreichen, werden die Schülerinnen und Schüler in verschiedenen Berufsfeldern (Agrarwirtschaft, Ernährung und Haushaltsführung) unterrichtet.

Mit dem erfolgreichen Besuch des BVJ wird die Berufsschulpflicht erfüllt, sofern kein Berufsausbildungsverhältnis eingegangen wird. Weiterhin erwirbt man die Berechtigung zum Übergang in das Berufsgrundbildungsjahr (BGJ/BGS).

Im Berufsvorbereitungsjahr als Produktionsschule haben die Schülerinnen und Schüler zusätzlich zu o.g. die Möglichkeit an der Prüfung zum Erwerb des Hauptschulabschlusses teilzunehmen.

Hierzu müssen sich die Schülerinnen und Schüler separat anmelden.


Organisatorisches

Berufschulzeit:

1 Jahr

 

Zulassungsvoraussetzung:

Erfüllung der Vollzeitschulpflicht,
keine Versetzung nach Klasse 9

 

Beschulungsart:

Vollzeit

 

Prüfung
(Hauptschulabschlusses):

schriftlichen Teil mit Prüfung in Deutsch, Mathematik, Sozialkunde und Biologie
mündlichen Teil mit Prüfung in Arbeitslehre und Wirtschaftslehre


Die Agrarabteilung bei Facebook:
https://www.facebook.com/tgbbz2.agrar

(Einen Teil der hier gezeigten Bilder bezieht die Abteilung Agrarwirtschaft & Sondermaßnahmen von pixabay.com, einer kostenlosen Bilderdatenbank, auf die wir an dieser Stelle gerne aufmerksam machen.)


Kontakt

StD L. Feigk
Abteilungsleiter
+49 681 93 34 200
agr@tgbbz2.de